• Herzlich willkommen bei Brandschutz Ost
  • Die Fettexplosion
  • Brandschutzhelfer – Ausbildung & Evakuierungshelfer – Ausbildung und Befähigung nach DGUV I 205-023; § 10 ArbSchG, ASR A2.2; DGUV V1
  • Ausbildung zum Brandschutzhelfer im Betrieb Inhalte DGUV I 205-023 Evakuierungshelfer im Pflegebereich

Brandschutzhelfer – Ausbildung & Evakuierungshelfer – Ausbildung und Befähigung nach DGUV I 205-023; § 10 ArbSchG, ASR A2.2; DGUV V1 in unserem Schulungsraum in Berlin

Für einzelne Teilnehmer, oder für Betriebe, oder Einrichtungen die auf Grund ihrer Betriebsstruktur keine Brandschutzhelferkurse in ihrem Gebäude durchführen können besteht die Möglichkeit die Ausbildung zum Brandschutzhelfer in unserem Schulungsraum in 12621 Berlin in der Myslowitzer Straße 52a durchzuführen.
Mit unserer Brandschutzhelfer Ausbildung halten Sie sich an die gesetzlichen Vorgaben des ArbSchG §10, der ASR A2.2 und werden Ihrer Betreiberverantwortung dem Abeitnehmer, der Versicherung und dem Gesetzgeber als Unternehmer gerecht.

Brandschutzhelfer – Ausbildung & Evakuierungshelfer – Ausbildung und Befähigung nach DGUV I 205-023; § 10 ArbSchG, ASR A2.2; DGUV V1 Inhouse-Schulung Bundesweiter Einsatz

Brandschutzhelfer – Ausbildung & Evakuierungshelfer – Ausbildung und Befähigung nach DGUV I 205-023; § 10 ArbSchG, ASR A2.2; DGUV V1 Inhouse-Schulung Bundesweiter Einsatz

Ausbildung und Fortbildung der betrieblichen Brandschutzhelfer und Evakuierungshelfer Inhalte DGUV I 205-023 Inhouse-Schulung Bundesweiter Einsatz

Jährlich verursachen Brände in Unternehmen Millionenschäden durch Betriebsunterbrechungen, Arbeitsplätze werden gefährdet.
Ausgebildete Brandschutzhelfer sorgen durch gelebten Brandschutz für mehr Sicherheit im Unternehmen.
Die Ausbildung der Brandschutzhelfer und Evakuierungshelfer entspricht den Vorgaben der DGUV Information 205-023 und findet als Inhouse-Schulung in Ihrem Unternehmen statt.
Eine Brandschutzhelferausbildung ist Bundesweit möglich.
Unser Wissen fliest in Ihre Betriebssicherheit ein.
Mehr Sicherheit durch geschulte Brandschutzhelfer....

....erfahren Sie mehr

Wir erstellen die Flucht- und Rettungspläne gemäß der DIN ISO 23601 & BGV A8 für Arbeitsstätten

Wir erstellen die Flucht- und Rettungspläne gemäß der DIN ISO 23601 & BGV A8 für Arbeitsstätten

Wer fordert einen Flucht- und Rettungsplan? Muss in jedem Fall ein Flucht- und Rettungsplan vorgehalten werden?

Gemäß § 4 Arbeitsstättenverordnung - ArbStättV hat der Arbeitgeber für die Arbeitsstätte einen Flucht- und Rettungsplan aufzustellen, wenn Lage, Ausdehnung und Art der Nutzung der Arbeitsstätte dies erfordern. Diese eher allgemein gehaltenen Anforderungen werden mit der Technischen Regel für Arbeitsstätten - ASR A2.3 "Fluchtwege, Notausgänge, Flucht- und Rettungsplan" konkretisiert.
Ein Flucht- und Rettungsplan dient der vereinfachten Vermittlung von Informationen über relevante Flucht- und Rettungswege, die Evakuierung und Brandbekämpfungseinrichtungen in öffentlichen oder gewerblichen Gebäuden sowie in festgelegten baulichen Anlagen.

... erfahren Sie mehr

Erstellen der Brandschutzordnung gemäß DIN 14096 für Arbeitsstätten

Erstellen der Brandschutzordnung gemäß DIN 14096 für Arbeitsstätten

Warum wird eine Brandschutzordnung benötigt?

Die Brandschutzordnung ist im Sinne eine Hausordnung, mit speziellen Inhalten für das vorbeugen eines Brandes, sowie den Verhaltensregeln, sollte es zu einem Brand kommen.

Die Brandschutzordnung wird individuell für jedes Gebäude erstellt, wobei auch spezifische Eigenheiten, wie zum Beispiel Fluchtwege oder Bereiche mit einem besonders hohen Brandrisiko, berücksichtigt werden müssen.

"Die Brandschutzordnung ist alle 2 Jahre durch eine Fachkundige Person, einem Brandschutzbeauftragten, auf Inhaltliche Richtigkeit, Gesetzeskonformität zu prüfen."
Inhalte der Brandschutzordnung beschreibt die DIN 14096:2014-05

....erfahren Sie mehr

Erstellen und evaluieren Ihrer Brandschutzordnung

Wir erstellen und passen die Brandschutzordnung nach DIN 14096:2014-05 den jeweiligen Bedingungen und ggf. spezifischen Brandgefahren im Gebäude/Betrieb an. Wir verzichten auf Brandschutzerstellungsgeneratoren, da diese nicht auf die wirkliche Situation des Betriebes eingehen

Brandschutzhelfer – Ausbildung & Evakuierungshelfer – Ausbildung und Befähigung nach DGUV I 205-023; § 10 ArbSchG, ASR A2.2; DGUV V1

Der Brandschutzhelfer unterstützt den Unternehmer / Brandschutzbeauftragten in seinen Brandschutzaufgaben. Die Brandschutzhelferausbildung und Evakuierungshelferausbildung erfolgt nach Inhalten der DGUV I 205-023.

Brandschutzunterweisung und Training im Umgang mit dem tragbaren Feuerlöscher

Jeder Mitarbeiter sollte im Stande sein einen Feuerlöscher richtig einzusetzen

Einzelteilnehmerausbildung zum Brandschutz- und Evakuierungshelfer (DGUV I 205-023) Berlin

in unserem Schulungsraum in 12621 Berlin, Myslowitzer Straße 52a

Theoretisch und praktisch Unterweisung im Umgang mit Feuerlöschern auf Baustellen

Auf Baustellen werden Tätigkeiten mit einer erhöhten Brandgefährdung durchgeführt. Hier beschreibt die ASR A 2.2 das abweichend vom Punkt 7.3 Absatz 1 bis 3 sämtliche Personen die Tätigkeiten mit einer erhöhten Brandgefährdung wahrnehmen theoretisch und praktisch im Umgang mit Feuerlöschern nach Punkt 7.3 Absätze 4 und 5 zu unterweisen sind.

Wir erstellen die Flucht- und Rettungsplan gemäß DIN ISO 23601 & BGV A8 für Arbeitsstätten für kleine und mittlere Gebäude/Betriebe.

Gemäß § 4 Arbeitsstättenverordnung - ArbStättV hat der Arbeitgeber für die Arbeitsstätte einen Flucht- und Rettungsplan aufzustellen, wenn Lage, Ausdehnung und Art der Nutzung der Arbeitsstätte dies erfordern.

Brandschutzhelfer – Ausbildung & Evakuierungshelfer – Ausbildung und Befähigung nach DGUV I 205-023; § 10 ArbSchG, ASR A2.2; DGUV V1 im Pflegebereich.

Der Brandschutzhelfer unterstützt den Unternehmer / Brandschutzbeauftragten in seinen Brandschutzaufgaben. Die Brandschutzhelferausbildung und Evakuierungshelferausbildung erfolgt nach Inhalten der DGUV I 205-023.

Brandschutzunterweisung mit Feuerlöschtraining in Pflegeeinrichtungen

Jeder Mitarbeiter sollte im Stande sein einen Feuerlöscher richtig einzusetzen

Einzelteilnehmerausbildung zum Brandschutz- und Evakuierungshelfer (DGUV I 205-023) Schulungsraum Oschatz

Sie finden uns in der Bahnhofstraße 37B, in 04758 Oschatz (Fahrschule Lempe)

Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten

nach den Inhalten gemäß der Richtlinie vfdb 12-09-01: 2014-08, DGUV Information 205-003 – „Aufgaben, Qualifikation, Ausbildung und Bestellung von Brandschutzbeauftragten“ (Ausgabe: November 2014)

Was bringt die Selbsthilfekraft im Brandschutz für ein Unternehmen

Brandschutzhelfer sind nicht nur notwendig weil der Gesetzgeber Selbsthilfekrafte im Brandschutz in verschiedenen Gesetzen und Verordnungen fordert.

Brandschutzhelfer sorgen tatsächlich für mehr Sicherheit im Unternehmen.

Gesetze im Brandschutz entstehen im Gegensatz zu vielen anderen Gesetzen aus Erfahrungen des Alltags und aus vorangegangenen Brandgeschehen.

Wir lernen aus (Brand)-Schäden. In der Vergangenheit hat sich gezeigt, das Brände sehr oft einfache Ursachen haben.

Mal ist es eine weggeworfene Zigarette, mal ein defektes elektrisches Betriebsmittel, oder ein nicht überwachter Arbeitsprozess bei dem sich ein Feuer entwickelt hat.

Brände zerstören Industriewerte in Milliardenhöhe.

Technische Mängel und menschliches Versagen sind häufige Brandursache.

Selbsthilfekräfte im Brandschutz werden in Sachen Brandschutz vorbeugend tätig, Brandgefahren erkennen und im Brandfall rechtzeitig eingreifen  wenn es sich um einen Entstehungsbrand handelt insoweit die Selbsthilfekräfte im Brandschutz sich dabei nicht gefährdet.

Die Vergangenheit hat gezeigt das durch rechtzeitiges Eingreifen viele größere Brände vermieden worden wären, somit viele

Welche Aufgaben hat der Brandschutzhelfer?

Der Brandschutzhelfer unterstützt den Brandschutzbeauftragten oder den Unternehmer in allen Fragen des Brandschutzes im Unternehmen.

Der Brandschutzhelfer achtet in seinem Arbeitsbereich darauf das Mitarbeiter, Fremdfirmen und Besucher die Regeln im Brandschutz beachten.

Wo finden wir diese Brandschutzregeln an die sich alle Anwesenden zu halten haben?

Natürlich, in der Brandschutzordnung, diese ist im Sinne eine erweiterte Hausordnung, mit speziellen Inhalten für das Vorbeugen eines Brandes, sowie den Verhaltensregeln, sollte es zu einem Brand und somit zu einer notwendigen Evakuierung kommen.

Der Brandschutzhelfer führt regelmäßige (tägliche) Brandschutzbegehungen in seinem Arbeitsbereich des Betriebes durch.

Der Brandschutzhelfer achtet darauf, dass.....

  • Brandlasten minimiert werden um einer Brandenstehung und daraus resultierenden Brandausbreitung entgegenzuwirken
  • Flucht- und Rettungswege frei von Hindernissen sind um jederzeit eine gefahrenfreie Evakuierung des Gebäudes zu gewährleisten
  • alle Brand- und Rauchschutztüren (Sichtprüfung) dicht schließen, um im Brandfall eine Rauchausbreitung in andere Bereiche (Brand- und Rauchabschnitte) zu vermeiden.
  • alle ortsfesten und ortsveränderlichen elektrischen Betriebsmittel nach DGUV Vorschrift geprüft wurden. Ungeprüfte oder defekte ortsfeste, oder ortsveränderliche elektrische Betriebsmittel nimmt er nach Rücksprache mit dem Verantwortlichen außer Betrieb, oder entfernt das Gerät.

Der Brandschutzhelfer bedient die Brandschutzeinrichtungen (Feuerlöscher, Handfeuermelder, Wandhydranten)

Wer fordert eine Selbsthilfekraft im Brandschutz, welche Gesetze schreiben Brandschutzhelfer vor

Das Arbeitsschutzgesetz §10 Abs. 2 „Erste Hilfe und sonstige Notfallmaßnahmen“ fordert, die Technischen Regeln für Arbeitsstätten (ASR A2.2) "Maßnahmen gegen Brände" konkretisieren und die Berufsgenossenschaft (DGUV I205-023) informiert Inhaltlich über die Unterweisung der Mitarbeitenden im Brandschutz, sowie über die Ausbildung der Brandschutzhelfer.

Brandschutzhelfer Ausbildung mit Feuerlöschtraining

Brandschutzhelfer ausbildung mit Feuerlöschtraining

Der Dozent während einer Ausbildung in der Jugendfeuerwehr

Der Dozent während einer Ausbildung in der Jugendfeuerwehr

Brandschutzhelfer Ausbildung mit Feuerlöschtraining

Brandschutzhelferausbildung und Evakuierungshelferausbildung DGUV I 205-023

Brandlasten senken und Zündquellen minimieren.
Den Brandschutz im Unternehmen leben, dies sind die vorrangigen Aufgaben des Brandschutzhelfer.
Durch tägliche Brandschutzbegehungen im Arbeitsbereich zuverlässig Brände vermeiden

Der Brandschutzhelfer unterstützt den Unternehmer / Brandschutzbeauftragten in seinen Brandschutzaufgaben. Die Brandschutzhelferausbildung und Evakuierungshelferausbildung erfolgt nach Inhalten der DGUV I 205-023.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung