Ausbildung der Brandschutzhelfer DGUV I205-023

Unternehmer sind verpflichtet eine ausreichende Anzahl Brandschutzhelfer unter ihren Beschäftigten vorzuhalten (ASR A2.2 in Abschn. 7.3 "Maßnahmen gegen Brände"). Die Deutsche gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) nennt in ihrer Publikation DGUV I205-023 eine Anzahl von 5% der anwesenden Beschäftigten und es muss bei kleinen Unternehmen mindestens ein Brandschutzhelfer anwesend sein. Über eine Gefährdungsbeurteilung kann festgelegt werden wie viele Brandschutzhelfer benötigt werden. Infolgedessen müssen Unternehmen, insbesondere kleine Unternehmen, sicherstellen, dass mindestens ein Brandschutzhelfer während der Arbeitszeit anwesend ist

Ausbildung der Brandschutzhelfer DGUV I205-023 in unserem Schulungsraum in Berlin

Unternehmer sind verpflichtet eine ausreichende Anzahl Brandschutzhelfer unter ihren Beschäftigten vorzuhalten (ASR A2.2 in Abschn. 7.3 "Maßnahmen gegen Brände"). Die Deutsche gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) nennt in ihrer Publikation DGUV I205-023 eine Anzahl von 5% der anwesenden Beschäftigten, es muss bei kleinen Unternehmen mindestens ein Brandschutzhelfer anwesend sein. Über eine Gefährdungsbeurteilung kann festgelegt werden wie viele Brandschutzhelfer benötigt werden

Ausbildung der Brandschutzhelfer DGUV I205-023 Zusatz Krankenhaus / Pflegeeinrichtung

Brandschutz in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen hat einen ganz besonderen Stellenwert. In diesem Lehrgang geht es neben den üblichen Inhalten der DGUV I205-023 um das in Sicherheit bringen immobiler Personen, das richtige Verhalten des Pflegepersonals, die Gefahren bei der Personenrettung aus einem Brandraum, welcher leider zu oft das Zimmer eines Bewohners ist. Welche Hilfsmittel können für eine Evakuierung eines Krankenhauses/ Pflegeheimes vorgehalten werden. Welche weiteren Verpflichtungen haben Betreiber der Kranken- und Pflegeeinrichtungen. Das Vorhalten eines Evakuierungskonzeptes, der richtigen Hilfsmittel wie z.B. Evakuierungsunterlagen unter den Matratzen.

Ausbildung der Brandschutzhelfer DGUV I205-023 Zusatz Krankenhaus / Pflegeeinrichtung

Brandschutz in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen hat einen ganz besonderen Stellenwert. In diesem Lehrgang geht es neben den üblichen Inhalten der DGUV I205-023 um das in Sicherheit bringen immobiler Personen, das richtige Verhalten des Pflegepersonals, die Gefahren bei der Personenrettung aus einem Brandraum, welcher leider zu oft das Zimmer eines Bewohners ist. Welche Hilfsmittel können für eine Evakuierung eines Krankenhauses/ Pflegeheimes vorgehalten werden. Welche weiteren Verpflichtungen haben Betreiber der Kranken- und Pflegeeinrichtungen. Das Vorhalten eines Evakuierungskonzeptes, der richtigen Hilfsmittel wie z.B. Evakuierungsunterlagen unter den Matratzen.

Brandschutzberatung /Brandschutzplanung

Extern bestellter Brandschutzbeauftragter in Einrichtungen und Unternehmen

Als extern bestellter Brandschutzbeauftragter berate ich Sie sehr gern als Ihr Bestellter externer Brandschutzbeauftragter zu allen Fragen des Brandschutzes in Ihrem Unternehmen, so das Sie Ihren Verpflichtungen als Unternehmer nachkommen und Gesetzgeber, sowie Berufsgenossenschaften und Versicherer mit dem Brandschutz in Ihrem Unternehmen zufrieden sind.

Erstellen von Feuerwehrplänen, Etagenpläne, Brandschutzpläne, Feuerwehrlaufkarten, Flucht- und Rettungsplänen, Sonderpläne

Für Betriebe und Einrichtungen erstellen wir Flucht- und Rettungspläne nach DIN ISO 23601, Feuerwehrpläne nach DIN 14095, Etagenpläne nach DIN 14095, Feuerwehrlaufkarten DIN 14675 und Sonderpläne.